Grundschule Kohlscheid-Mitte
Grundschule Kohlscheid-Mitte

Schulsozialarbeit

Schulsozialarbeit hat sich als intensive und wirksame Form der Kooperation von Jugendhilfe und Schule in der Praxis bewährt und ist von zentraler Bedeutung bei der Weiterentwicklung des Bildungswesens zu einem Gesamtsystem von Bildung, Erziehung und Betreuung.

Für benachteiligte Kinder, die an Anforderungen der Schule scheitern oder zu scheitern drohen, können die Angebote der Schulsozialarbeit entscheidende Hilfestellungen sein.

Im Rahmen des Bildungs- und Teilhabepakets haben Kinder, deren Eltern Leistungen vom Staat beziehen, Anspruch auf Leistungen für die Bildung und Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben in Schule und Gesellschaft. Eltern werden dazu eingeladen, diese Leistungen bei der ARGE zu beantragen. Schulsozialarbeit kann bei der Antragstellung behilflich sein.
Die Schulsozialarbeit ist fester Bestandteil des Erziehungsauftrages der Grundschule Kohlscheid-Mitte.
Die Arbeit der Schulsozialarbeiterin besteht darin, ein professionelles sozialpädagogische Angebot und eine fundierte Beratung an Kinder, Lehrer und Eltern zu schaffen, welche eigenständig und dauerhaft im Schulalltag verankert sind. Gemeinsam mit allen Akteuren der Schule wird die individuelle und soziale Entwicklung jedes Kindes gefördert, damit es seine Fähigkeiten entfalten, Anerkennung erfahren und soziale Prozesse gestalten kann. Die Arbeit der Schulsozialarbeiterin soll dazu beitragen, Benachteiligung zu vermeiden bzw. abzubauen und stattdessen Stärken und Ressourcen aufzudecken und bei der Entwicklung von Schul- und Lebensperspektive behilflich zu sein. Ausgrenzung und Risiko des Scheiterns in der Schule kann damit entgegengewirkt werden.
Die sozialpädagogische Sicht kann zwischen Kindern, Lehrern und Eltern eine Brückenfunktion herstellen, um gemeinsam eine optimale Zusammenarbeit zum Wohl des Kindes zu gewährleisten. Schule bedeutet Lebensraum, worin alle Kinder ihren Platz finden und sich an der Gestaltung des Lebensraumes beteiligen.
Durch die Präsenz der Schulsozialarbeiterin haben Schüler, Lehrer und Eltern die Möglichkeit, sich bei dieser Rat zu holen. Vertraulichkeit und Freiwilligkeit sind dabei Grundprinzipien, die für die Beratung entscheidend sind. Aus der Beratung kann sich eine längerfristige sozialpädagogische Begleitung im Schulalltag und in Kooperation mit externen Beratungsstellen entwickeln.
Die Schulsozialarbeiterin macht vielfältige Angebote an Kinder, z. B. Verhaltenstraining für Schülergruppen oder ganze Klassen.
Lehrkräfte werden unterstützt, Klassenkonflikte oder akute Krisensituationen in Schulklassen zu bearbeiten; dabei übernimmt die Schulsozialarbeiterin eine Vermittlerfunktion.

Das Anforderungsprofil an die Schulsozialarbeiterin umfasst Basiswissen, Orientierungswissen, Handlungsfähigkeit und Reflexionsfähigkeit. Dies sind Voraussetzungen für eine Gestaltung von Arbeitsabläufen, Lösung von Konflikten und Prozessen zur erfolgreichen Bewältigung des Schulalltages.

Mein Büro befindet sich in Raum 0.37 der Grundschule.

Zwecks Terminvereinbarung bin ich unter der Telefonnummer 02407/55 69 04 9 oder per E-Mailkontakt : stephanie.poddig-kurth@herzogenrath.de

zu erreichen.

Informationen als PDF-Datei
Infobrief Schulsozialarbeit.pdf
PDF-Dokument [296.5 KB]
HandzettelSchulsozialarbeit.pdf
PDF-Dokument [18.9 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
GGS Kohlscheid-Mitte, Ebertstraße 19, 52134 Herzogenrath