Grundschule Kohlscheid-Mitte
Grundschule Kohlscheid-Mitte

Geometrieunterricht

Geometrieunterricht wurde im Unterricht der Grundschule lange Zeit stiefmütterlich behandelt und fand oftmals nur als Lückenbüßer kurz vor Schuljahresende ein wenig Beachtung. Der Schwerpunkt des Mathematikunterrichts lag auf der Arithmetik, dem Rechnen, dem Umgang mit Zahlen.

Gerade im Geometrieunterricht können Kinder, die im Rechnen weniger sicher sind, zeigen, dass sie mathematisch denken können. Geometrieunterricht in der Grundschule lebt von der Handlungsorientierung Falten, Legen, Bauen … Im Rahmen der Differenzierung und Individualisierung folgt früher oder später die Übertragung des tatsächlich Erfahrenen auf Papier. Das garantiert den zu Recht eingeforderten hohen Anteil an echter Lernzeit und erleichtert dem Kind das Beschreiben der zugrundliegenden mathematischen Handlung. (Unterricht – Unterstützung eines aktiven Lernprozesses; 2.4 des Qualitätstableaus)

Solider Geometrieunterricht setzt eine gut „vorbereitete Lernumgebung“ mit einer Fülle von Handlungs- und Anschauungsmaterialien voraus, u. a. geometrische Körper, Spiegel, Geobretter, Pläne zur Darstellung von Perspektiven, Faltblätter … (Unterricht – fachliche und didaktische Gestaltung; 2.3 des Qualitätstableaus sowie Lernumgebung und Lernatmosphäre; 2.5 des Qualitätstableaus).

Auch Einführung und Übung des Umgangs mit den geometrischen Werkzeugen sind Bestandteile des Geometrieunterrichts.

Druckversion Druckversion | Sitemap
GGS Kohlscheid-Mitte, Ebertstraße 19, 52134 Herzogenrath